MH370 seit einem Jahr verschwunden: Malaysier gedenken der Opfer

Vor genau einem Jahr ist das Malaysia-Airlines-Flugzeug MH370 verschwunden. Heute gedenkt Malaysia der Menschen an Bord. In Einkaufszentren hängen Tafeln mit Fotos der verschwundenen Boeing aus. Auf den Plakaten können Trauernde ihre Gedanken niederschreiben. Auch in Gottesdiensten wird der 239 Passagiere und Crew-Mitglieder gedacht. Die Boeing war auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. Wahrscheinlich flog sie stundenlang in Richtung Süden und stürzte im Indischen Ozean westlich von Australien ab, als der Treibstoff ausging.