Michael J. Fox trauert um seinen Entdecker

Schauspieler Michael J. Fox (52) trauert um seinen Entdecker, den US-Fernsehmacher Gary David Goldberg. Der Produzent, Autor und Regisseur starb am Wochenende im Alter von 68 Jahren nach einer Krebserkrankung im kalifornischen Montecito, wie die «New York Times» berichtete.

Michael J. Fox trauert um seinen Entdecker
Peter Foley

Goldberg war in den 80er Jahren Erfinder der Sitcom «Family Ties», die in Deutschland unter den Namen «Familienbande» (RTL) und «Jede Menge Familie» (ProSieben) ausgestrahlt wurde. Die Serie machte den damals weitgehend unbekannten Kanadier Michael J. Fox zum Star, mit Kinofilmen wie «Zurück in die Zukunft» wurde er dann weltberühmt.

«Ich verabschiede mich von ganzem Herzen von meinem Mentor, Förderer, Partner, zweiten Vater und geliebten Freund», zitierte das Promiportal «People.com» aus einer Mitteilung des Schauspielers. «Er hat so viele Menschen mit seinem enormen Talent und seiner großen Seele berührt. Er hat mein Leben tiefgreifend verändert.»

Goldberg engagierte Fox Mitte der 90er Jahre auch für seine Sitcom «Chaos City». Dort spielte er vier Staffeln lang den Vize-Bürgermeister von New York, bevor er wegen seiner Parkinson-Krankheit aussteigen musste. Die Rolle übernahm später Charlie Sheen (47).