Michael Köhlmeier erhält Hasenclever-Literaturpreis

Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier erhält am Sonntag (9.11.) den Walter-Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen 2014. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung werde dem 65-jährigen «Sprachkünstler» für sein innovatives Erzählwerk verliehen, erklärte die Stadt.

Michael Köhlmeier erhält Hasenclever-Literaturpreis
Rolf Vennenbernd Michael Köhlmeier erhält Hasenclever-Literaturpreis

Der Preis ist nach dem 1890 in Aachen geborenen Schriftsteller Walter Hasenclever benannt. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Herta Müller, Peter Rühmkorf, George Tabori, Oskar Pastior und F. C. Delius. Zuletzt wurde 2012 Michael Lentz ausgezeichnet.

Die Jury würdigte, Köhlmeiers literarisches Können erweise sich in umfangreichen, auf lange Strecken von Zeitgeschichte angelegten Romanen («Die Abenteuer des Joel Spazierer»), über den kurzen Roman («Idylle mit ertrinkendem Hund») bis hin zur pointierten Novelle («Sunrise»). Mit Nachdichtungen antiker Sagen, biblischer Geschichten und der Dramen Shakespeares eröffne er einen leichten Zugang zu diesen Grundlagen abendländischer Kultur, nicht nur für junge Leser.

Mit seinem neuen Buch «Zwei Herren am Strand» (Hanser) stand Köhlmeier in diesem Jahr auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Er zeigt darin Winston Churchill und Charlie Chaplin, zwei Ikonen des 20. Jahrhunderts, als große Melancholiker.

Der Preis wird von mehreren Institutionen vergeben. Hauptträger ist das Deutsche Literaturarchiv in Marbach, wo Hasenclevers Nachlass verwahrt wird. In Aachen sind beteiligt die Stadt, der Buchhandel, der Förderverein des Einhard-Gymnasiums, dessen Absolvent Hasenclever 1908 war, sowie die nach dem Schriftsteller benannte Gesellschaft.

Die alle zwei Jahre verliehene Auszeichnung zählt zu den höchstdotierten in Deutschland. Der expressionistische Autor Hasenclever war in den 1920er Jahren einer der meistgespielten Dramatiker im deutschen Sprachraum. Seine Werke wurden von den Nazis verboten. Er nahm sich 1940 in einem südfranzösischen Internierungslager das Leben.