Microsoft plant Rabatt-Aktion für Tablet Surface RT an Schulen

Microsoft will den Absatz seines Tablets Surface RT mit einem radikalen Preissturz speziell für Schulen ankurbeln.

Nähere Einzelheiten werden voraussichtlich am 24. Juni bekanntgegeben, teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit. Schulen sollen das Tablet innerhalb eines begrenzten Zeitraums für weniger als die Hälfte des regulären Preises beziehen können. Wie «ZDnet» berichtete, soll das Sufrace RT ohne Tastatur für 199 statt 499 Dollar zu haben sein, das Modell inklusive Tastatur für 249 statt für 599 Dollar.

Das Angebot solle in 25 Ländern, darunter auch in Deutschland gelten, schreibt «ZDnet». Kurzzeitig sei das Angebot inklusive Bestellformular online gewesen, dann aber wieder vom Netz genommen worden. Ursprünglich sei die Aktion in der Zeit zwischen dem 17. Juni und dem 31. August geplant gewesen, hieß es. In der kommenden Woche sollen auch 10 000 Lehrer auf einer Bildungs-Konferenz in den USA in den Genuss eines kostenlosen Surface kommen, sofern sie an einem Microsoft-Projekt teilnehmen. Dort dürfte Microsoft weitere Details seiner Schul-Aktion bekannt geben.

Mit den Surface-Geräten aus eigener Herstellung will der Softwarekonzern den Verkauf seines neuen Betriebssystems Windows 8 anschieben und sich einen Platz im lukrativen Tablet-Markt sichern. Nach dem Surface RT mit ARM-Prozessor startete Microsoft Mitte Mai auch in Deutschland den Verkauf des Modells Surface Pro, das mit Intel-Architektur die Leistung eines vollständigen PCs bringt. Wie viele Geräte bereits abgesetzt wurden, teilte Microsoft bislang nicht mit. Marktforscher schätzten die Verkäufe im ersten Quartal auf rund 900 000 Geräte, womit Microsoft bei Tablets auf einen Marktanteil von 1,8 Prozent käme.