Middelhoff setzt Zeugenaussage im Sal. Oppenheim-Prozess fort

Der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff setzt seine Zeugenaussage im Kölner Strafprozess gegen die ehemalige Führung der Bank Sal. Oppenheim fort.

Middelhoff setzt Zeugenaussage im Sal. Oppenheim-Prozess fort
Matthias Balk Middelhoff setzt Zeugenaussage im Sal. Oppenheim-Prozess fort

Bei seiner ersten Vernehmung am 25. September hatte der Manager den Immobilienunternehmer Josef Esch als eine Hauptfigur in der früheren Spitze des Bankhauses Sal. Oppenheim dargestellt. In dem Prozess geht es unter anderem um die Frage, ob Esch eine Art «Graue Eminenz» der Bank gewesen ist - was seine Verteidigung bestreitet. Offiziell hatte er keine Position in dem Geldinstitut inne.

In dem seit eineinhalb Jahren dauernden Kölner Strafverfahren sind das einstige Führungsquartett der Sal. Oppenheim-Bank sowie Esch teils wegen Untreue im besonders schweren Fall, teils wegen Beihilfe dazu angeklagt. Sie bestreiten die Vorwürfe.