Mikrofon an: Cameron summt nach Rücktritt

Ernst und staatsmännisch verkündet der britische Premier David Cameron vor Downing Street 10 seinen Rücktritt, doch als er zurück in seinen Amtssitz tritt, summt er aufgekratzt - er wusste wohl nicht, dass das Mikrofon am Anzugsrevers noch an war.

Mikrofon an: Cameron summt nach Rücktritt
Michael Kappeler Mikrofon an: Cameron summt nach Rücktritt

Der kleine Video-Mitschnitt vom Montagabend erheiterte die Briten. Nur Sekunden dauerte das Summen. «Do do, do do», ist zu hören, dann fallen noch zwei Worte: «right» (richtig) und «good» (gut).

Fest steht: Der Premier - der gerade bekanntgab, dass Theresa May neue Regierungschefin wird - scheint mit sich und der Welt im Reinen zu sein. In den sozialen Netzwerken wurde am Dienstag gerätselt, welche Melodie Cameron auf den Lippen hatte. Einige tippen auf die Eröffnungs-Klänge der US-Politserie «The West Wing» - seit dem Brexit-Votum am 23. Juni hatten Cameron und die Briten in der Tat reichlich Politdrama erlebt.