Militärputsch in Burkina Faso

Im westafrikanischen Burkina Faso hat das Militär die Macht an sich gerissen. Der Präsident und die Regierung seien ihres Amtes enthoben worden, erklärte ein Mann in der Uniform der Präsidentengarde im staatlichen Fernsehen.

Militärputsch in Burkina Faso
Legnan Koula Militärputsch in Burkina Faso

Mitglieder der Präsidentengarde hatten den Staatschef und die Regierung am Mittwoch während einer Kabinettssitzung als Geisel genommen. Zunächst blieb unklar, was die Putschisten, die sich selbst den Namen «Nationaler Rat für Demokratie» gaben, bezweckten. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte umgehend die Freilassung der Regierungsmitglieder gefordert.

In dem Land sollten am 11. Oktober Neuwahlen stattfinden.