Milliardenpaket für Flüchtlinge - Merkel fordert «Kraftanstrengung»

Das Milliardenpaket der Regierung zur Flüchtlingshilfe geht wichtigen Bundesländern nicht weit genug. «Die Zahlen entsprechen seit dem Wochenende nicht mehr der Realität», sagte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. «Die Kommunen sind am Anschlag.» Die Spitzen der großen Koalition hatten beschlossen, dass der Bund die Mittel für Flüchtlinge im Haushalt 2016 um drei Milliarden Euro erhöht. Nach der nächtlichen Koalitionseinigung auf ein weitgehendes Paket forderte Kanzlerin Angela Merkel eine «Kraftanstrengung der Europäischen Union».