Millionenschaden bei Supermarkt-Brand in Nordrhein-Westfalen

Bei einem Feuer in einem Supermarkt im nordrhein-westfälischen Ostbevern ist nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Der Marktleiter bemerkte Qualm im Treppenhaus sowie Flammen an der Fleischtheke, nachdem ihn die Sicherheitsfirma in der Nacht alarmiert hatte. Die Rettungskräfte verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Wohngebäude. Verletzt wurde niemand. Der Supermarkt wurde aber zu großen Teilen zerstört. Die Brandursache war zunächst unklar.