Mindestens 1 Toter und 17 Verletzte bei Explosionen in Thailand

Nach zwei Explosionen in dem thailändischen Touristenort Hua Hin ist offiziellen Angaben zufolge mindestens ein Mensch getötet worden. Mindestens 17 Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. Demnach starb ein thailändischer Händler, zwei weitere Opfer seien lebensgefährlich verletzt. Die Polizei schloss einen Unfall als Ursache der Explosionen aus, machte aber zunächst keine weiteren Angaben. Vorher war die Rede von mindestens zehn Verletzten gewesen.