Mindestens 100 Verletzte bei Explosion und Ausschreitungen in Kiew

Bei einer Explosion vor dem ukrainischen Parlament sind Dutzende Menschen verletzt worden. Bei Ausschreitungen vor der Obersten Rada mehr als 100 Sicherheitskräfte verletzt worden, teilte der Chef der Kiewer Polizei mit. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Der Abgeordnete Anton Geraschtschenko sagte, Unbekannte hätten eine Handgranate gezündet. Nach Angaben des Polizeichefs wurde ein Verdächtiger festgenommen. Mehr als 3000 Menschen protestierten im Regierungsviertel gegen die Reform, die den von Separatisten kontrollierten Gebieten im Osten des Landes Sondergesetzte zugesteht.