Mindestens 15 Tote nach Busexplosion in Pakistan

Bei einem Bombenanschlag auf einen Bus im Nordwesten Pakistans sind mindestens 15 Menschen getötet und 28 weitere verletzt worden. Das Fahrzeug habe sich in der Nähe der Provinz Khyber-Pakhtukhwa befunden, als die Bombe explodierte, teilte die Polizei mit. In dem Bus, der von Mardan nach Peshawar unterwegs war, seien Regierungsbeamte gewesen. Die Bombe habe sich unter einem Sitz des Busses befunden und sei mit einem Zeitzünder ausgestattet gewesen, hieß es von der örtlichen Polizei. Pakistan kämpft seit mehr als zehn Jahren gegen Rebellen der radikalislamischen Taliban.