Mindestens 18 Tote bei Doppelanschlag in syrischer Stadt Homs

Bei einem Doppelanschlag auf die von der Regierung kontrollierte syrische Stadt Homs sind mindestens 18 Menschen getötet worden. Unter den Toten seien auch zehn Kinder, meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Mindestens 56 Menschen seien verletzt gekommen, als kurz nacheinander zwei Autobomben explodierten, eine davon in der Nähe einer Schule. Die Bomben explodierten in einem Viertel, in dem vor allem Mitglieder der religiösen Minderheit der Alawiten wohnen.