Mindestens 19 Tote bei Erdrutsch im Nordwesten Chinas

Bei einem Erdrutsch im Nordwesten Chinas sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere seien verletzt worden, meldet die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Erdmassen begruben demnach am Abend acht Hütten von Arbeitern, die in der Stadt Yan'an eine Straße bauen sollten. Neun von ihnen waren sofort tot, zehn starben später im Krankenhaus.