Mindestens 19 Tote und 80 Verletzte bei Bombenexplosion in Bangkok

Bei einer gewaltigen Bombenexplosion sind in der thailändischen Hauptstadt Bangkok mindestens 19 Menschen umgekommen. Rund 80 wurden verletzt, als der Sprengsatz an einem bei Einheimischen und Touristen beliebten Schrein mitten im Einkaufsviertel detonierte. Unter den Opfern sei «eine bedeutende Zahl an Ausländern», sagte ein Polizeisprecher. Die deutsche Botschaft bemüht sich um Aufklärung, ob auch Deutsche unter den Opfern sind, wie aus dem Auswärtigen Amt verlautete. Konkrete Hinweise auf deutsche Opfer gibt es bisher aber wohl nicht.