Mindestens 20 Tote bei Anschlägen von IS-Ableger in Ägypten

Arisch (dpa) - Eine der Terrormiliz Islamischer Staat nahestehende Gruppe hat die ägyptischen Sicherheitskräfte mit einer Serie von Anschlägen attackiert. Dem Staatsfernsehen zufolge kamen dabei auf der nördlichen Sinai-Halbinsel mindestens 20 Menschen ums Leben, 36 weitere wurden verletzt. Die Sendeanstalt nannte ab dem späten Abend keine Opferzahlen mehr. Bei Granatenangriffen in der Stadt Al-Arisch seien 40 Sicherheitskräfte getötet und 30 weitere verletzt worden, sagte ein hochrangiger Vertreter der Sicherheitsbehörden der dpa.