Mindestens 20 Tote bei Schiffsunglück auf dem Niger in Mali

Bei einem Schiffsunglück auf dem Niger in Mali sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Das mit Passagieren überfüllte Schiff war auf dem Weg von Mopti nach Timbuktu. In der Nähe des Ortes Konna sei es aus noch unbekannter Ursache gekentert, berichtet die afrikanische Agentur APA. Etwa 200 Menschen retteten sich ans Ufer, 23 Passagiere werden noch vermisst. Das Unglück ereignete sich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag.