Mindestens 32 Verletzte nach Hubschrauberabsturz in Glasgow

Nach dem Absturz eines Hubschraubers auf einen Pub in Glasgow sind 32 Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. Das berichtet die BBC unter Berufung auf die schottische Polizei. Ob es auch Todesopfer gab, ist Stunden nach dem Unglück noch unklar. Immer noch sind Besucher der Kneipe in den Trümmern eingeschlossen. Am Morgen hatte ein Feuerwehr-Einsatzleiter betont, es gebe Kontakt zu Eingeschlossenen. Der Helikopter war gestern Abend in das Dach des Pubs «The Clutha» in der Innenstadt gestürzt. Augenzeugen beschrieben, wie die Decke des Gebäudes einstürzte.