Mindestens 33 Tote bei Dacheinsturz in Riga - Suche nach Vermissten

Beim Einsturz eines Supermarktdachs in der lettischen Hauptstadt Riga sind mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen. Regierungschef Valdis Dombrovskis sprach von einem erschütternden Ereignis, bei dem das Volk des EU-Landes fest zusammenstehen müsse. Wie viele Opfer noch unter den Trümmern sind, sei unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Ursache des Unglücks, bei dem mehr als 30 Menschen verletzt wurden, ist noch unklar. Ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes sprach von einer sehr gefährlichen Hilfsaktion. Es sei nicht auszuschließen, dass noch stehende Teile einstürzen.