Mindestens 78 Tote bei Anschlag auf Kirche in Peshawar

Bei einem Selbstmordanschlag auf Christen vor einer Kirche in der pakistanischen Stadt Peshawar sind mindestens 78 Menschen getötet worden. Unter ihnen seien 34 Frauen und sieben Kinder, hieß es vom Innenministerium. Mehr als 145 Menschen wurden bei dem Doppelanschlag nach Abschluss des Gottesdienst verletzt. In der Kirche war nach Polizeiangaben gerade das Abschlussgebet gebetet worden. Vor dem Gotteshaus habe die Verteilung von Essen begonnen, als die beiden Selbstmord-Attentäter sich dort in die Luft sprengten.