Mindestens drei Franzosen bei Skiwanderung von Lawine getötet

Drei französische Skiwanderer sind in den Hochalpen von einer riesigen Lawine erfasst und getötet worden. Drei weitere Mitglieder eines Skiclubs wurden noch vermisst.

Mindestens drei Franzosen bei Skiwanderung von Lawine getötet
ZEITUNGSFOTO.AT Mindestens drei Franzosen bei Skiwanderung von Lawine getötet

Die Schneemassen hätten die sechsköpfige Gruppe, vier Männer und zwei Frauen, im französischen Queyras-Massiv bei Ceillac mitgerissen, teilte die zuständige Präfektur am Sonntag mit. Zu befürchten sei, dass auch die drei Vermissten durch die Lawine ums Leben gekommen seien. Die in der Nacht unterbrochene Suche sollte am Sonntag fortgesetzt werden. Seit Samstagmittag gab es den Angaben zufolge keinen Kontakt mehr zu der Gruppe erfahrener Skifahrer.