Mindestens elf Tote bei Anschlag im Nordosten Nigerias

Bei einem Anschlag im Nordosten Nigerias sind Medienberichten zufolge mindestens elf Menschen getötet worden. Mutmaßliche Mitglieder der islamistischen Terrormiliz Boko Haram hätten das Dorf Dar im Bundesstaat Adamawa angegriffen, berichtete die Zeitung «Premium Times» unter Berufung auf die Polizei. Unter die fliehenden Bewohner hätten sich zwei Selbstmordattentäterinnen gemischt und ihre Sprengsätze gezündet. In den vergangenen Tagen hatte es mehrere Selbstmordanschläge im Nordosten des Landes gegeben.