Mindestens elf Tote bei Schiffsunglück auf dem Amazonas

Mindestens elf Menschen sind in Brasilien bei einem Schiffsunglück auf dem Amazonas umgekommen. Das Boot mit rund 70 Passagieren an Bord kenterte während einer Fluss-Prozession vor Macapá, der Hauptstadt des nordostbrasilianischen Bundesstaates Amapá. Das berichtet die Zeitung «Folha de São Paulo». Das Schiff «Reis I» sei für 40 Passagiere zugelassen. Rund 50 000 Menschen auf 50 Schiffen und zahlreiche kleineren Booten hatten an dem religiösen Ritual, einer Prozession über 15 Seemeilen, teilgenommen.