Mindestens elf Tote bei Wintersturm in USA

Ein neuer Wintersturm hat mindestens elf Menschen in den USA das Leben gekostet. Sie starben nach Angaben des Senders NBC gestern und vorgestern bei wetterbedingten Autounfällen an der Ostküste oder im Mittleren Westen. Im Bundesstaat Ohio starb ein Mann an einem Herzinfarkt, nachdem er vor seinem Haus Schnee geschippt hatte. In Iowa erfror eine 67-Jährige, die bei eisigen Temperaturen im Garten ausharrte. Wegen starker Schneefälle zwischen Chicago und Boston waren zeitweise Zehntausende Menschen ohne Strom.