Mindestens elf Tote nach Tropensturm «Earl» in Mexiko

Stadt (dpa) - Heftige Regenfälle und Erdrutsche haben im Osten Mexikos mindestens elf Menschenleben gefordert. Im Bundesstaat Veracruz kamen zehn Menschen durch Ausläufer des Tropensturms «Earl» ums Leben, wie der Gouverneur Javier Duarte über Twitter mitteilte. Im benachbarten Bundesstaat Puebla starb mindestens ein Mensch, als mehrere Flüsse über die Ufer traten und an Berghängen Schlammlawinen entstanden. «Earl» schwächte sich inzwischen zu einem tropischen Tiefdruckgebiet ab. Die starken Regenfälle hielten gestern jedoch noch an.