Mindestens fünf Tote bei schweren Überschwemmungen in Texas

Bei schweren Überschwemmungen im US-Bundesstaat Texas sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Hunderte wurden nach heftigen Regenfällen vor den Fluten rund um die Stadt Houston in Sicherheit gebracht, wie der US-Sender CNN berichtete. Texas' Gouverneur Greg Abbott sprach vom schlimmsten Hochwasser seit dem Tropenstrum «Allison» im Jahr 2001 und erklärte in neun Bezirken des Südstaates den Notstand.