Mindestens neun Tote bei Bombenanschlag in Bagdad

Bei einem Autobombenanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens neun Menschen getötet worden. Demnach explodierte der Sprengsatz am Abend im Stadtbezirk Karrada und verletzte weitere 20 Menschen. Verantwortlich dafür ist mutmaßlich die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat: Sie habe sich zu dem Anschlag bekannt, berichtete das IS-Sprachrohr Amak.