Mindestens vier Tote bei Hubschrauberabsturz in Russland

Bei einem Hubschrauberabsturz östlich von Moskau sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Der private Helikopter vom Typ Eurocopter sei auf dem Weg von Moskau nach Nischni Nowgorod gewesen, teilte der Zivilschutz mit. An Bord sollen sich den Angaben zufolge fünf Menschen befunden haben, darunter eine Frau und ein Kind. Nur vier Leichen seien zunächst geborgen worden, hieß es. Zum Zeitpunkt des Absturzes habe es dichten Nebel gegeben, meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Behördenkreise im Gebiet Nischni Nowgorod.