Mindestens vier Tote bei Taifun in Taiwan

Bei einem Taifun in Taiwan sind mindestens vier Menschen gestorben. Ein weiterer werde vermisst, mindestens 39 seien verletzt worden, teilte die Notfallbehörde des Landes mit. Taifun «Soudelor» hatte die Insel mit Böen von bis zu 209 Kilometern pro Stunde und heftigen Regenfällen erreicht. In vielen Teilen des Landes knickten Bäume und Strommasten um. Knapp zwei Millionen Haushalte waren ohne Strom. Etwa 7500 Menschen wurden aus Berg- und Küstenregionen in Sicherheit gebracht. Meteorologen zufolge sollte der Wirbelsturm im Laufe des Tages nach Westen Richtung China ziehen.