Mindestens zwölf Tote bei Autobombenanschlag in Nordägypten

In der nordägyptischen Stadt Mansura hat es einen Autobombenanschlag vor der Zentrale der Polizei gegeben. Mindestens zwölf Menschen kamen ums Leben, rund 100 weitere wurden verletzt. Nach Angaben der Provinzregierung stürzten Teile des Gebäudes ein. Daher seien auch Passanten zu Schaden gekommen. Mansura liegt rund 120 Kilometer nördlich der Hauptstadt Kairo. In Ägypten kam es zuletzt immer wieder zu Angriffen auf Sicherheitskräfte. Die Regierung macht dafür islamistische Extremisten verantwortlich.