Ministerin: Autofahren in der Schweiz wird teurer

Das Autofahren in der Schweiz wird teurer, unabhängig vom Ausgang eines Volksentscheids über die drastische Erhöhung der Autobahn-Maut. Das hat die Schweizer Verkehrsministerin Doris Leuthard betont. Die Bürger hätten nur die Wahl zwischen teurerer Vignette oder höherem Benzinpreis, sagte Leuthard in mehreren Interviews. Das Referendum findet am 24. November statt. Falls die Erhöhung des Vignettenpreises von 40 auf 100 Franken, umgerechnet etwa 80 Euro, abgelehnt werde, würde die Benzinsteuer um umgerechnet rund fünf Cent angehoben. Die Mehreinnahmen würden für die Instandhaltung des Straßennetzes gebraucht.