Ministerium: Polizei in Ägäis bringt Flüchtlinge nach Griechenland

Die in der Ägäis stationierten Boote der Bundespolizei bringen dort aufgegriffene Flüchtlinge auftragsgemäß nach Griechenland. Darauf wies eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums hin. Die Bundespolizei unterliege dem Weisungsrecht der griechischen Grenzpolizei und solle die Flüchtlinge ans griechische Festland bringen und dort den Behörden übergeben. Die beiden Bundespolizei-Boote «Börde» und «Uckermark» sind seit Anfang März auf Samos stationiert. Sie waren von der EU-Grenzschutzagentur Frontex angefordert worden.