Ministerpräsident Weil hält Antrittsrede im Bundesrat

Der niedersächsische Regierungschef Stephan Weil hält heute in Berlin seine Antrittsrede als neuer Präsident des Bundesrates. Darin dürfte er vor allem auf die häufig angespannten Beziehungen von Bund und Ländern eingehen. Weil steht für ein Jahr an der Spitze des Bundesrates. Sein Amt endet am 31. Oktober 2014. Auf der ungewöhnlich kurzen Tagesordnung stehen diesmal 30 Punkte. Darunter ist ein gemeinsamer Vorstoß der Länder für ein Steuergesetz. Es soll Steuerschlupflöcher schließen.