«Miss Germany» will einen soliden Beruf lernen

Die aktuelle «Miss Germany» Vivien Konca (20) setzt nach dem Ende ihrer Amtszeit auf eine klassische Berufsausbildung.

«Miss Germany» will einen soliden Beruf lernen
Patrick Seeger «Miss Germany» will einen soliden Beruf lernen

«Laufsteg und Roter Teppich sind zwar schön. Aber ich will einen soliden Beruf erlernen», sagte sie im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. «Ich möchte einen Job, der mich die nächsten 50 Jahre ernährt.» Als Schönheitskönigin sei dies kaum möglich. Sie plane ein Duales Studium als Handelsfachwirtin oder im Bereich Marketing. Nebenbei werde sie weiter als Model und Moderatorin arbeiten. Mit dem Studium beginne sie, nachdem sie die Krone als «Miss Germany» abgegeben habe.

Die aus Baesweiler bei Aachen in Nordrhein-Westfalen stammende Konca war vor knapp einem Jahr zur «Miss Germany» gekürt worden. Ihre Nachfolgerin wird am 28. Februar in Rust gewählt. Es treten 24 junge Frauen aus ganz Deutschland an. Die jährliche Wahl zur «Miss Germany» gibt es seit 1927. Sie ist nach Angaben der Organisatoren der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland.