Missbrauchsprozess: 14-Jährige als Zeugin geladen

In einem Missbrauchsprozess am Landgericht Osnabrück soll ein 14 Jahre altes Mädchen als Zeugin aussagen. Der Angeklagte, der es bei einem Freigang vergewaltigt haben soll, will sich heute zum Tatvorwurf äußern.

Prozessbeobachter rechnen damit, dass während der Aussage des Mädchens, das zur Tatzeit noch 13 Jahre alt war, die Öffentlichkeit von der Verhandlung ausgeschlossen wird. Der 52-Jährige ist wegen Sexualdelikten an Kindern mehrfach vorbestraft. Seit 2007 war er nach Verbüßung seiner Haftzeit in Sicherungsverwahrung.