Misstöne auf Trauerfeier - Zuschauer stören Zumas Rede massiv

Tausende Zuschauer haben bei der zentralen Trauerfeier für den südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela die Rede von Südafrikas Präsident Jacob Zuma massiv gestört.

Misstöne auf Trauerfeier - Zuschauer stören Zumas Rede massiv
Kim Ludbrook Misstöne auf Trauerfeier - Zuschauer stören Zumas Rede massiv

«Die Menschen sind müde von Zuma», sagte ein Teilnehmer der Feier, der Lehrer Nhlanhla Mbatha (42) zur Erklärung der Unruhen auf den Zuschauerrängen beim Auftritt des ANC-Politikers am Dienstag.

Zuma, der im Zentrum mehrerer Korruptionsskandale steht, habe das Leben der Menschen trotz aller Versprechungen nicht verbessern können, klagte Basil Dlalisa aus Soweto. Es brauche jemand anderen, um Mandelas Lebenswerk fortzusetzen.

Bei Zumas Ansprache zum Ende der vierstündigen Veranstaltung war das Stadion in Johannesburg mit einem Fassungsvermögen von rund 90 000 Zuschauern nicht einmal mehr zur Hälfte gefüllt. Viele hatten nach der Rede von US-Präsident Barack Obama das Stadion bereits verlassen.

Zuma nannte Mandela einen «einzigartigen Mann». Südafrika habe «einen großen Mann verloren, den jedermann liebte und noch immer liebt».