Mit Schäuble für «Nein»