Mit Wolken, Regen und Wind ins Wochenende

Am Freitag regnet es an den Alpen und im Vorland anfangs noch, im Tagesverlauf lässt der Regen nach und die Bewölkung lockert auf. Sonst ist es stark bewölkt oder bedeckt und im Norden fällt wieder etwas Regen.

Mit Wolken, Regen und Wind ins Wochenende
Daniel Bockwoldt Mit Wolken, Regen und Wind ins Wochenende

Mit Temperaturmaxima zwischen 3 und 11 Grad wird es nicht mehr so mild wie bisher. Der Wind aus Südwest weht im Süden nur schwach bis mäßig. Im Norden und in der Mitte frischt er deutlich auf. Dann kommt es verbreitet zu Windböen, teils auch zu stürmischen Böen. An der See und auf den Bergen gibt es Sturmböen, auf dem Brocken Orkanböen.

In der Nacht zum Samstag ist es im Süden trocken und gebietsweise klart der Himmel auf, dabei kann sich Nebel bilden. Sonst bleibt es stark bewölkt oder bedeckt und zeitweise fällt leichter Regen.

Die Tiefstwerte liegen im Norden und in der Mitte zwischen 8 und 3 Grad, im Süden zwischen 3 und -2 Grad, an den Alpen auch um -4 Grad. Der Wind weht im Süden mäßig bis frisch, sonst stark bis stürmisch aus Südwest. An der Küste und in höheren Berglagen sind Sturmböen, auf exponierten Berggipfeln schwere Sturm- und orkanartige Böen zu erwarten.