Mitgliederboom beim FC Bayern hält an

Der Mitgliederboom beim FC Bayern München als weltweit größter Sportverein hält an.

Mitgliederboom beim FC Bayern hält an
Andreas Gebert Mitgliederboom beim FC Bayern hält an

«Mittlerweile haben wir schon weit über 255 000 Mitglieder. Umso mehr erfüllt es mich mit Stolz, dass die Zahl immer weiter ansteigt. Unser Posteingänge sind voll mit Mitgliedsanträgen, die Nachfrage ist ungebrochen», sagte Präsident Karl Hopfner im Bayern-Magazin des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

Bei der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr hatten die Münchner die Zahl von 251 315 Mitgliedern verkündet und damit den portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon überholt. Dieser wurde bei der letztjährigen Zahlung mit 235 000 Mitgliedern geführt.

Beim Bundesliga-Spiel an diesem Freitag gegen den 1. FC Köln feiert der am 27. Februar 1900 gegründete Münchner Traditionsclub Geburtstag. «Wer heute im Ausland über den Freistaat Bayern spricht, hört immer wieder drei Begriffe: Oktoberfest, Schloss Neuschwanstein - und Bayern München», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

«Ich glaube, wir erleben gerade den stabilsten FC Bayern aller Zeiten. Wir haben in den letzten beiden Jahren alle Titel gewonnen, die es in dieser Fußballwelt zu gewinnen gibt», erklärte Rummenigge. «Wir haben eine extrem gute und sympathische Mannschaft. Und auf der Bank sitzt der Vorzeige-Trainer schlechthin, um den uns weltweit selbst Topverein beneiden - genau wie um unsere finanziell überaus solide Situation, die wir uns mit seriösem Wirtschaften erarbeitet haben.»