Mittelmeer lockt Stars aus aller Welt

Leonardo DiCaprio küsst beim Insel-Hopping auf Mallorca und Ibiza das deutsche Top-Model Toni Garrn. Madonna lädt zu einer rauschenden Geburtstagsparty ins französische Villefranche-sur-Mer. Und Prinzessin Carolines Tochter Charlotte badet mit Baby-Bauch vor Capri.

Mittelmeer lockt Stars aus aller Welt
Sergio G. Canizares Mittelmeer lockt Stars aus aller Welt

Wohl in keiner anderen Gegend der Welt tummeln sich im Hochsommer so viele Stars wie an der französischen Côte d'Azur und auf den Inseln zwischen Italien, Frankreich und Spanien. Wer Promi-gucken will, muss allerdings an die richtigen Orte fahren. Ein kleiner Reiseführer:

Saint-Tropez: Das frühere Fischerdörfchen an der französischen Mittelmeerküste ist auch in diesem Jahr der Jet-Set-Ort schlechthin. Von Schauspiel-Star Sylvester Stallone über das US-amerikanische It-Girl Nicole Richie bis zu Modezar Karl Lagerfeld und Regisseur Woody Allen reicht die Liste der Gäste. Berühmt gemacht hat den Ort unter anderem Frankreichs ehemaliges Sex-Symbol Brigitte Bardot. Sie kaufte dort Ende der 50er Jahre ein Haus, in dem sie noch heute lebt.

Ibiza: Gilt als schicke Partyhochburg mit Traumstränden. Weltweit Schlagzeilen machte die Insel in diesem Jahr, weil Hollywood-Star Leonardo DiCaprio dort Anfang August das deutsche Top-Model Toni Garrn küsste. Ein Paparazzo hielt die Szene fest. Ob die 21-jährige Hamburgerin und der 38 Jahre alte Schauspieler fest zusammen sind oder nur turtelten, ist allerdings unklar. Eine offizielle Bestätigung für eine Beziehung gibt es bislang nicht. Weitere Ibiza-Urlauber in diesem Sommer: Super-Blondine Paris Hilton, ein durchtrainierter Sean Penn und DiCaprios Ex-Freundin Bar Refaeli.

Mallorca: Nicht nur Jürgen Drews und die Hells Angels lieben «Malle». In diesem Jahr wurden unter anderen US-Rockstar Bruce Springsteen und Tennisprofi Rafael Nadal auf der liebsten Urlaubsinsel der Deutschen gesichtet. Und auch Leonardo DiCaprio erregte wieder Aufmerksamkeit. Er reiste von Ibiza nach Mallorca und wurde fahrradfahrend auf der Insel gesehen - wieder an der Seite von Toni Garrn.

Formentera: Wesentlich ruhiger als auf Mallorca und Ibiza geht es auf der kleinen Balearen-Insel Formentera zu. In diesem Jahr lockte sie unter anderen ehemalige Top-Models wie Kate Moss und Naomi Campbell an.

Capri: Auf der italienischen Insel urlaubte in diesem Jahr Charlotte Casiraghi, die Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco. Bilder zeigen die 27-Jährige mit ihrem Freund Gad Elmaleh und lassen kaum Zweifel daran, dass sie ihr erstes Kind erwartet. Bislang hat der Palast die Schwangerschaftsberichte allerdings nicht bestätigt.

Monaco: Im Fürstentum steht am letzten Augustwochenende noch eine große Party an. Carolines ältester Sohn Andrea Casiraghi will die südamerikanische Milliardärstochter Tatiana Santo Domingo heiraten. Die beiden sind seit März bereits stolze Eltern eines Sohnes. Für Aufsehen sorgte im Juli Pop-Star Rihanna: Sie ging in Monaco im Badeanzug shoppen.

Cap Ferrat: Microsoft-Mitgründer Paul Allen, russische Oligarchen und arabische Scheichfamilien: Die Halbinsel zwischen Nizza und Monaco gilt seit Jahren als einer der exklusivsten und teuersten Urlaubsorte der Welt. Auf zum Teil riesigen Grundstücken stehen Luxusvillen, in denen Millionäre und Milliardäre aus der ganzen Welt hinter meterhohen Zäunen und Hecken ihre Sommerferien verbringen. Im Grand Hôtel du Cap feierte Tamara Ecclestone, Tochter von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone, Anfang des Sommers ihre Hochzeit mit dem Finanzmanager Jay Rutland. Selbst Luxusvillen gibt es übrigens zu mieten: für bis zu 500 000 Euro pro Monat.

Villefranche-sur-Mer: Kaum günstiger als die Halbinsel Cap Ferrat ist das benachbarte Villefranche-sur-Mer. Madonna mietete dort vor wenigen Tagen zu ihrem 55. Geburtstag die Villa Schiffanoia und ließ es richtig krachen. Bilder vom Party-Wochenende zeigen den US-Star und seine Gäste in ausgefallenen Kostümen, die an die Zeit der schillernden und später hingerichteten französischen Königin Marie Antoinette (1755-1793) erinnern. Dauergäste und Hausbesitzer in der Gegend sind unter anderen Elton John, Tina Turner und Bono.

Jachturlaub: Wer sich nicht auf einen Ort festlegen will und das nötige Kleingeld hat, kauft oder mietet eine Luxusjacht. Bis vor kurzem war die 163,50 Meter lange «Eclipse» des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch die weltweit größte. Sie wird allerdings seit neuestem in Ranglisten von der 180 Meter langen «Azzam» übertroffen, die die Herrscherfamilie der Vereinigten Arabischen Emirate bei der Bremer Lürssen-Werft bestellte.

Kroatien: War zeitweise ein Geheimtipp unter Hollywood-Stars, ist 2013 aber nicht mehr ganz so in. In diesem Jahr kamen unter anderen Boxweltmeister Wladimir Klitschko mit seiner Freundin, der US-Schauspielerin Hayden Panettiere, und Microsoft-Gründer Bill Gates samt Familie. Vor der Küste kreuzte Formel-1-Chef Bernie Ecclestone mit seiner Jacht.