Müller-Wohlfahrt kündigt an: «Werde mich noch äußern»

Der langjährige Bayern-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat ein Statement zu seinem plötzlichen Rücktritt beim Bundesliga-Spitzenreiter für einen späteren Zeitpunkt angekündigt.

«Ich will noch nichts sagen, es ist noch zu früh. Ich werde mich noch äußern, aber nicht heute», sagte Müller-Wohlfahrt am Freitag mehreren Münchnern Medien. Der Mediziner und sein Stab hatten am Vortag bekanntgegeben, ihre Tätigkeiten für den Rekordmeister aus München niederzulegen.

In einer Presseerklärung hatte Müller-Wohlfahrt mit Blick auf das 1:3 beim FC Porto gesagt, dass nach der Partie «aus uns unerklärlichen Gründen die medizinische Abteilung für die Niederlage hauptverantwortlich gemacht» worden sei. Man sehe dadurch das für eine erfolgreiche medizinische Arbeit notwendige Vertrauensverhältnis nachhaltig beschädigt.

Der 72-jährige Müller-Wohlfahrt war seit fast 40 Jahren mit einer kurzen Unterbrechung Mannschaftsarzt der Münchner und betreut auch die deutsche Nationalmannschaft. Zwischen Bayern-Trainer Guardiola und Müller-Wohlfahrt war es in der Vergangenheit bereits zu Meinungsverschiedenheiten gekommen, das Verhältnis galt als belastet.