Münchener Hypothekenbank schafft den Stresstest nicht

Die Münchener Hypothekenbank ist als einzige deutsche Bank bei den Bankentests der Europäischen Zentralbank (EZB) auf Grundlage der Zahlen von 2013 durchgefallen.

Münchener Hypothekenbank schafft den Stresstest nicht
Peter Kneffel Münchener Hypothekenbank schafft den Stresstest nicht

Sie sei die einzige mit einer nominellen Kapitallücke. Das Institut habe sein Kapital aber im laufenden Jahr bereist deutlich gestärkt, so dass diese Lücke geschlossen sei, teilten die Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin mit. Insgesamt wurden in Deutschland 24 Instituts-Gruppen überprüft.

Die EZB und die nationalen Aufseher hatten in den vergangenen Monaten 130 Banken im Euroraum auf Herz und Nieren geprüft. Auf einen Check der Bilanzen des Jahres 2013 folgte ein Stresstest, der Krisensituationen wie einen Wirtschaftseinbruch simulierte. Im Kern ging es um die Frage: Verfügen die Institute über genügend eigenes Kapital, um im Fall einer neuen Krise nicht in die Knie zu gehen.

Wegen ihres hohen Anteils an Schiffskrediten sowie den komplizierten Kapitalgarantien der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein galt unter den deutschen Kandidaten bis zuletzt vor allem die HSH Nordbank als Wackelkandidat. Auch Commerzbank und NordLB wurden wegen ihrer umfangreichen Engagements im schwierigen Markt für Schiffsfinanzierungen kritisch beäugt.

Viele Banken hatten bereits reagiert: So beschafften sich etwa im zweiten Quartal die Deutsche Bank über eine Kapitalerhöhung rund 8,5 Milliarden Euro.