Münchner Polizei räumt Flüchtlingscamp

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei in München am Abend ein Camp hungerstreikender Flüchtlinge geräumt. Der Einsatz sei auf Anordnung des zuständigen Kreisverwaltungsreferats erfolgt, sagte ein Polizeisprecher. Nach Angaben der Behörde war für den Schritt die Einschätzung von Ärzten entscheidend, dass den Protestierenden bei den niedrigen Temperaturen Unterkühlungen drohten. Mehrere Flüchtlinge kletterten auf Bäume. Die Polizei bemühte sich auch noch am frühen Morgen, die Menschen zum Herunterkommen zu bewegen.