Münchner Sicherheitskonferenz endet

Mit Debatten über den Nahost-Konflikt und den Iran geht heute die Münchner Sicherheitskonferenz zu Ende. Aber auch die Ukraine-Krise dürfte erneut eine zentrale Rolle spielen - etwa wenn die Außenminister Deutschlands, der USA und Frankreichs auf dem Podium sitzen: Frank-Walter Steinmeier, John Kerry und Laurent Fabius. Zu dem hochkarätig besetzen, dreitägigen Treffen waren am Freitag rund 400 Politiker und Experten aus aller Welt angereist, darunter auch US-Vizepräsident Joe Biden.