Moderiese H&M macht zum Jahresbeginn weniger Gewinn

Der schwedische Modehändler H&M hat einen holprigen Start ins neue Jahr erwischt. Der Textilriese machte zwischen dem 1. Dezember und dem 29. Februar mit rund 2,5 Milliarden schwedischen Kronen (275 Mio Euro) deutlich weniger Gewinn als im Vorjahresquartal (3,6 Mrd Kronen).

Moderiese H&M macht zum Jahresbeginn weniger Gewinn
Patrick Seeger Moderiese H&M macht zum Jahresbeginn weniger Gewinn

Beim Umsatz legten die Schweden leicht auf 43,7 Milliarden Kronen (rund 4,7 Mrd Euro) zu. Im Frühjahr will H&M neue Filialen etwa in Südafrika, der Schweiz, Ungarn und Indien aufmachen und auch sein Online-Geschäft im Laufe des Jahres weiter ausbauen.