Modiano erhält für seine «Kunst der Erinnerung» Literaturnobelpreis

Der wichtigste Literaturpreis der Welt geht 2014 an den Franzosen Patrick Modiano, der für Geschichten aus dem von Nazis besetzten Paris bekanntwurde. Der 69-Jährige bekomme den Literaturnobelpreis für seine «Kunst der Erinnerung», er rufe mit seiner Sprache unbegreifliche menschliche Schicksale wach. Das teilte die Schwedische Akademie in Stockholm mit. Es ist das 15. Mal, dass der Preis nach Frankreich geht. «Ich konnte es kaum glauben und musste erstmal spazieren gehen», sagte Modiano bei einer Pressekonferenz in Paris.