Mogherini hofft auf Einigung im Streit um Flüchtlingsverteilung

 Im europäischen Streit um die Verteilung von Flüchtlingen hofft EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini auf eine Einigung beim Treffen der EU-Innenminister. Dadurch könnte die EU ihre Position in den Verhandlungen mit Drittstaaten stärken, sagte sie bei einem Besuch in der litauischen Hauptstadt Vilnius. Sollten sich die Ressortchefs morgen einigen, könnten sich die europäischen Staats- und Regierungschefs beim Flüchtlings-Gipfel am Mittwoch auf Maßnahmen gegen die Ursachen der Krise konzentrieren.