Monserrat Caballé denkt nicht ans Aufhören

Monserrat Caballé, weltberühmte spanische Opernsängerin, will auch mit 80 Jahren die Bühne noch lange nicht verlassen. «Ich will nicht aufhören, ich denke nicht daran», sagte Caballé dem Hörfunksender Radio Nacional de España.

Monserrat Caballé denkt nicht ans Aufhören
Rolf Haid Monserrat Caballé denkt nicht ans Aufhören

«Die Vorstellung, dass ich mich aufs Sofa setze, um zu warten, ist fern aller meiner Werte», fügte die Sopranistin aus Barcelona hinzu. Sie sei davon überzeugt, dass jeder Mensch auf die Welt komme, um «bis zum Ende seiner Tage sein Bestes zu geben».

«La Montse» hatte ursprünglich angekündigt, dass sie nach ihrem 80. Geburtstag (am 12. April) auf eine große Abschiedstournee gehen und ihre Karriere beenden wollte. Sie hatte zudem in jüngster Zeit mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen.

Die Katalanin gilt als eine der größten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts und als Nachfolgerin der 1977 gestorbenen Maria Callas. Ihr Repertoire umfasst 90 Opernrollen und 800 Lieder. Mit mehr als 4000 Auftritten - fünfmal so viele wie Callas - dürfte sie die aktivste Sängerin der Operngeschichte sein.