Mord live im US-Fernsehen: Täter stellt Video ins Netz  

Ein ehemaliger TV-Reporter eines Lokalsenders im US-Staat Virginia hat zwei Ex-Kollegen während eines Live-Interviews erschossen. Er filmte seine Tat und stellte das Video ins Netz. Seine Motive sind unklar. In einem Schreiben an einen TV-Sender sprach der mutmaßliche Täter von einem «Rassenkrieg». Der Mann konnte zunächst flüchten, verletzte sich beim Versuch der Selbsttötung und starb später im Krankenhaus. Die getötete Journalistin Alison Parker des Senders WDBJ7 wurde 24, der Kameramann Adam Ward 27 Jahre alt.