Mord-Prozess gegen SS-Mann eingestellt

Der Kriegsverbrecherprozess gegen den früheren SS-Mann Siert Bruins wegen der Ermordung eines niederländischen Widerstandskämpfers ist überraschend eingestellt worden. In den fast 70 Jahren seit der Tat seien Beweise verloren gegangen, begründete das Landgericht Hagen die Entscheidung. Es sei nicht mehr möglich gewesen, Zeugen zu befragen und zu hinterfragen. Der heute 92-jährige Bruins konnte den Gerichtssaal als freier Mann verlassen. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat unterdessen einen 88 Jahre alten Kölner wegen seiner Beteiligung an dem Massaker im französischen Oradour-sur-Glane im Jahr 1944 angeklagt.